weitere Lektionen

Mein Weg zu Gott

My Way to God

Mi Camino a Dios



Stufe 3 – Lektion 7

DAS OBJEKT RETTENDEN GLAUBENS

Von Don Krow


Nehmen wir einmal an, dass ein Mann am Tag seiner Hochzeit, während er vor dem Pastor steht, vom Pastor plötzlich diese Worte hört: „Nimmst du diese Frau als deine persönliche Köchin, als deine Putzfrau und als deine Tellerwäscherin? Nimmst du sie von diesem Tag an, um die Böden zu fegen und die Möbel zu entstauben für den Rest eures Lebens?“ Plötzlich sagt seine zukünftige Frau: „Stopp! Wenn du mich als eine Person willst, die nur Dinge für dich tut, kannst du ein Hausmädchen einstellen. Ich möchte, dass du mich liebst und mich für die nimmst, die ich bin. Wenn du mich für die nimmst, die ich bin, werde ich all jene Dinge für dich tun, aber ich will, dass du mich nimmst! Alles von mir! Ich will nicht, dass du nur meinen Nutzen für dich nimmst und nicht mich als Person.“

A.W. Tozer sagte dies: „Es erscheint merkwürdig, dass manche Lehrer niemals bemerken, dass kein anderer als Christus selbst das einzig wahre Objekt rettenden Glaubens ist; nicht die ‘Retterschaft’ von Christus, noch die ‘Herrschaft’ von Christus, sondern Christus selbst. Gott bietet keinem Rettung an, der an eines der Ämter des Christus glaubt, noch wird jemals ein Amt des Christus als ein Objekt des Glaubens präsentiert. Wir werden auch nicht ermahnt, an die Versöhnung zu glauben, noch an das Kreuz, noch an die Priesterschaft des Retters. Alle diese sind in der Person des Christus enthalten, aber sie werden niemals getrennt, noch ist eines jemals isoliert vom Rest. Noch viel weniger ist es uns erlaubt, eines von Christi Ämtern zu akzeptieren und ein anderes abzulehnen. Die Vorstellung, dass uns dies erlaubt sei, ist eine Irrlehre der modernen Zeit, ich wiederhole, und wie jede Irrlehre hat sie schlimme Konsequenzen unter den Christen.“ (The Root of the Righteous, S. 84-86).

Verstehst du den Punkt? Warum betonen wir einen Teil des Christus (seinen Nutzen für uns), ein Amt des Christus, und nicht Christus selbst? Das ist so wie eine Frau zu heiraten als deine persönliche Köchin und nicht sie als Person.


Jüngerschaftsfragen

1. Lies Johannes 1,12. „So viele …A. ihn (den Herrn Jesus Christus), B. Jesus als Retter, C. Jesus als Herrn, D. Jesus als Priester aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“

2. Lies Apostelgeschichte 16,31. Wir sollen an wen glauben (d.h. wem vertrauen oder uns wem anvertrauen)?

3. Lies Lukas 6,46. Was beinhaltet das Wort „Herr“?

4. Lies Matthäus 1,21. Was beinhaltet das Wort „Jesus“?

5. Lies Lukas 23,2. Was beinhaltet das Wort „Christus“?

6. Lies Römer 1,16. Nach diesem Vers ist das Evangelium oder die gute Botschaft ____________.

7. Lies Römer 1,1-3. Das Evangelium Gottes dreht sich um oder betrifft __________. Geht es dabei um einen Teil seines Sohnes oder um den ganzen Sohn?

8. Lies Johannes 6,54. Wenn du etwas isst, was unterstellt das?

9. Lies Galater 3,27. Wenn eine Person in Christus getauft wird, zieht sie _________ an. Welchen Teil von Christus zieht sie an?

10. Lies Apostelgeschichte 9,5-6. Als Saul bekehrt wurde, welche zwei Fragen stellte er Jesus?

11. Lies Römer 7,4. Mit wem sollen wir verheiratet sein? Mit welchem Teil von ihm sind wir verheiratet?

12. Erfreust du dich einer guten Ehe mit Christus? Sprichst du und kommunizierst du mit ihm, liebst du ihn und betest du ihn an?


Bibelverse zu den Fragen

Johannes 1,12 – „So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“

Apostelgeschichte 16,31 – „Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus.“

Lukas 6,46 – „Was nennt ihr mich aber: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?“

Matthäus 1,21 – „Sie wird aber einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben; denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden.“

Lukas 23,2 – „Sie fingen aber an, ihn zu verklagen, und sagten: Diesen haben wir befunden als einen, der unsere Nation verführt und sie davon abhält, dem Kaiser Steuer zu geben, indem er sagt, dass er selbst Christus, ein König, sei.“

Römer 1,16 – „Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist Gottes Kraft zur Rettung für jeden, der glaubt, zuerst für den Juden, dann auch für den Griechen.“

Römer 1,1-3 – „Paulus, Knecht Christi Jesu, berufener Apostel, ausgesondert für das Evangelium Gottes,  2 das er durch seine Propheten in heiligen Schriften vorher verheißen hat  3 über seinen Sohn, der aus der Nachkommenschaft Davids gekommen ist dem Fleische nach.“

Johannes 6,54 – „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat ewiges Leben, und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.“

Galater 3,27 – „Denn so viele von euch in Christus getauft sind, die haben Christus angezogen.“

Apostelgeschichte 9,5-6 – „Er aber sagte: Wer bist du, Herr? Der aber sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst. Es wird dir schwer werden, wider den Stachel auszuschlagen!  6 Da sprach er mit Zittern und Schrecken: Herr, was willst du, dass ich tun soll? Und der Herr antwortete ihm: Steh auf und gehe in die Stadt hinein, so wird man dir sagen, was du tun sollst.“

Römer 7,1-4 – „Oder wisst ihr nicht, Brüder - denn ich rede zu denen, die Gesetz kennen - dass das Gesetz über den Menschen herrscht, solange er lebt?  2 Denn die verheiratete Frau ist durchs Gesetz an den Mann gebunden, solange er lebt; wenn aber der Mann gestorben ist, so ist sie losgemacht von dem Gesetz des Mannes.  3 So wird sie nun, während der Mann lebt, eine Ehebrecherin genannt, wenn sie eines anderen Mannes wird; wenn aber der Mann gestorben ist, ist sie frei vom Gesetz, so dass sie keine Ehebrecherin ist, wenn sie eines anderen Mannes wird.  4 So seid auch ihr, meine Brüder, dem Gesetz getötet worden durch den Leib des Christus, um eines anderen zu werden, des aus den Toten Auferweckten, damit wir Gott Frucht bringen.“


Antwortschlüssel

1. Lies Johannes 1,12. „So viele A. ihn (den Herrn Jesus Christus) aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“

2. Lies Apostelgeschichte 16,31. Wir sollen an wen glauben (d.h. wem vertrauen oder uns wem anvertrauen)? Den/m Herrn Jesus Christus.

3. Lies Lukas 6,46. Was beinhaltet das Wort „Herr“? Meister, Herrscher, Boss, derjenige, der das Recht hat, unser Leben zu kontrollieren. Dieses Wort beinhaltet auch Gottheit.

4. Lies Matthäus 1,21. Was beinhaltet das Wort „Jesus“? Jesus als Retter.

5. Lies Lukas 23,2. Was beinhaltet das Wort „Christus“? Jesus als unser König und Messias.

6. Lies Römer 1,16. Nach diesem Vers ist das Evangelium oder die gute Botschaft Christus selbst, was seinen Nutzen für uns mit einschließt.

7. Lies Römer 1,1-3. Das Evangelium Gottes dreht sich um oder betrifft Gottes Sohn, Jesus Christus unseren Herrn Geht es dabei um einen Teil seines Sohnes oder um den ganzen Sohn? Alles von ihm.

8. Lies Johannes 6,54. Wenn du etwas isst, was unterstellt das? Dass ich alles aufesse. In gewissem Sinn wird das, was wir essen, zu unserem Leben, zu unserer Kraft.

9. Lies Galater 3,27. Wenn eine Person in Christus getauft wird, zieht sie Christus an. Welchen Teil von Christus zieht sie an? Alles von ihm.

10. Lies Apostelgeschichte 9,5-6. Als Saul bekehrt wurde, welche zwei Fragen stellte er Jesus? Wer bist du, und was willst du, das ich tue?

11. Lies Römer 7,4. Mit wem sollen wir verheiratet sein? Mit dem Herrn Jesus Christus. Mit welchem Teil von ihm sind wir verheiratet? Alles von ihm.

12. Erfreust du dich einer guten Ehe mit Christus? Sprichst du und kommunizierst du mit ihm, liebst du ihn und betest ihn an?




Copyright © 2004, Don W. Krow

Erlaubnis zur Vervielfältigung oder Reproduktion für Jüngerschaftszwecke wird gewährt unter

der Bedingung, dass die Verteilung kostenlos erfolgt.


Discipleship Evangelism

P.O. Box 17007

Colorado Springs, Colorado 80935-7007 U.S.A.

www.delessons.org




Link zu Andrew Wommack Ministries Europe:



weitere Lektionen

Mein Weg zu Gott

My Way to God

Mi Camino a Dios


Haftungshinweis (entsprechend einem Urteil des LG Hamburg vom 12.05.98 bzgl. Links): Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.