Startseite

Was sagt die Bibel über ...

Marcias Weg zu Gott

Hilfreiche Bücher und Links

Überblick – Gottes Heilsplan

Von Herrlichkeit zu Herrlichkeit

Aus dem Herzen leben

Kontakt


English


Warum ist die Bibel einzigartig?



1. Die Einzigartigkeit ihrer Entstehung

2. Die Einzigartigkeit ihrer thematischen Einheit

3. Die Einzigartigkeit ihrer Aktualität

4. Die Einzigartigkeit ihrer Verbreitung

5. Die Einzigartigkeit ihrem Fortbestand

6. Die Einzigartigkeit in ihrem literarischen Charakter

7. Die Einzigartigkeit in ihrem moralischen Charakter

8. Die Einzigartigkeit ihrer Genauigkeit





1. Die Einzigartigkeit ihrer Entstehung

Die Bibel besteht aus 66 verschiedenen Büchern, welche in einem Zeitraum von etwa 1.500 Jahren von mehr als 40 Schreibern verfaßt wurden, die einander zum größten Teil nicht persönlich kannten.

Die Schreiber der Bibel kamen aus sehr unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten und Berufsgruppen (z.B. Mose – polit. Führer, geschult am Hofe Pharaos; Josua – General; Salomo – König; Amos – Hirte; Nehemia – Mundschenk; Daniel – Staatsmann; Petrus – Fischer; Lukas – Arzt; Matthäus – Zöllner).

Die Schreiber der Bibel haben an ganz verschiedenen Orten und unter ganz unterschiedlichen Umständen geschrieben (z.B. Mose – in der Wüste; Jeremia – in einem Kerker; David – in den Bergen und in seinem Palast; Paulus im Gefängnis; Lukas – während der Reise; Johannes – während seines Exils auf Patmos).

Sie schrieben in unterschiedlichen Gemütsverfassungen – der eine in großer Freude, der andere in Trauer und Verzweiflung.

Die Bibel wurde auf drei verschiedenen Kontinenten verfaßt (Asien, Afrika und Europa) und in drei Sprachen geschrieben (Hebräisch, Aramäisch und Griechisch).




2. Die Einzigartigkeit ihrer thematischen Einheit

Einheit in ihrer Zielsetzung: Obwohl die Bibel von etwa 40 verschiedenen Autoren in einem Zeitraum von mindestens 1.500 Jahren geschrieben wurde, und obwohl die Schreiber auf verschiedenen Kontinenten lebten und verschiedenen Kulturen angehörten, hat die Bibel eine einheitliche Zielsetzung. Der “rote” Faden, der sich durch die ganze Bibel zieht, gibt Antwort auf die zentralen Fragen

Wer ist Gott?

Wer ist der Mensch?

Gibt es die Möglichkeit der Verbindung zwischen Gott und dem Menschen, wenn ja, wie?

Die Bibel möchte den Menschen zu Gott führen (vgl. Johannes 20,31 und 2.Timotheus 3,14-17).

Einheit im Inhalt: Das Zentralthema ist eine Person – Jesus Christus. Das ganze Alte Testament weist im Grunde, sei es durch Bilder, sei es durch direkte Verheißungen, auf diese Person hin. Das Neue Testament zeigt uns die Erfüllung der Verheißungen und die Bedeutung und die Folgen des Kommen Christi.



3. Die Einzigartigkeit ihrer Aktualität

Obgleich die Bibel schon Jahrhunderte alt ist, wird sie immer noch regelmäßig und mit großem Interesse von sehr vielen Menschen gelesen.

Die Bibel ist ein Buch, daß in jede Epoche der Weltgeschichte hineinpaßt. – Ob in Kriegs- oder Friedenszeiten, im finsteren Mittelalter oder im modernen technischen Zeitalter: Millionen von Menschen haben von diesem Buch gezehrt, sich darauf gestützt und fanden Hilfe und Ermutigung.

Die Bibel ist das einzige Buch in der Welt, das von den Menschen aller Schichten und jeden Alters gelesen wird.




4. Die Einzigartigkeit ihrer Verbreitung

Die Bibel gehört zu den ersten Büchern, die je übersetzt wurden. Etwa 250 v.Chr. wurde das Alte Testament in die griechische Sprache übersetzt (die Septuaginta).

Die Bibel war das erste gedruckte Buch von Bedeutung – in Form der lateinischen Vulgata, auf der Druckpresse von Gutenberg.

Sie ist das meistübersetzte und meistverbreitete Buch der Welt (2002 gab es Bibelübersetzungen in 2287 Sprachen: die ganze Bibel in 392 Sprachen, das Neue Testament in 1012 Sprachen und einzelne Bibelteile in 883 Sprachen), und das mit immer noch steigender Tendenz.



5. Die Einzigartigkeit ihrem Fortbestand

Sie hat die Zeit überlebt. – Obwohl die Bibel auf vergängliches Material geschrieben wurde und deshalb über Jahrhunderte hinweg bis zur Erfindung der Buchdruckkunst immer wieder von Hand abgeschrieben werden mußte, haben weder ihre Genauigkeit noch ihre Existenz Schaden genommen.

Sie hat Verfolgung überlebt. – Die Bibel hat den bösartigsten Angriffen ihrer Feinde wie kein anderes Buch widerstanden. Seit Jahrhunderten versuchten Menschen, die Bibel zu vernichten und zu verbrennen.

Sie hat Kritik überlebt. – Ein ganzes Heer von Rationalisten kam auf, das sich die wildesten und heftigsten Angriffe gegen die Bibel ausdachte. Dennoch wurde die Bibel seither mehr verbreitet, mehr gelesen und mehr geliebt als je zuvor.




6. Die Einzigartigkeit in ihrem literarischen Charakter

Arthur Brisbane (einem Nichtchristen) zufolge enthält die Bibel glänzende Beispiele großer Literatur jeder Form: lyrische Poesie – die Psalmen, epische Poesie – die Genesis; dramatische Poesie – Hiob; historische Erzählkunst – die Bücher Samuel, Könige und Chronika; ländliche Idylle – Ruth; Vaterlandsliebe – Esther und Daniel; praktische Weisheit – Sprüche; philosophische Betrachtungen – Prediger; ergreifende Tiefe – Jesaja; Kurzgeschichten – die Evangelien; Briefe – die verschiedenen Epistel des Neuen Testaments; mitreißende Mystik – das Buch der Offenbarung

Ein langer, von der Bibel inspirierter, literarischer Strom zeugt vom Einfluß der Bibel auf die Weltliteratur.



7. Die Einzigartigkeit in ihrem moralischen Charakter

Der absolut einzigartige moralische Charakter dieses Buches zwingt den Menschen unwiderruflich zu einer Wahl, einer Entscheidung. Es scheint, daß niemand unberührt und neutral gegenüber der Bibel bleiben kann.

Deshalb ist die Bibel wohl nicht nur das meistverkaufte, meistverbreitete, meistübersetzte und meistgelesene, sondern auch das meistgehaßte Buch der Welt.

Doch umgekehrt ist es ebenso das meistgeliebte Buch der Welt. Andere Bücher präsentieren wohl ein bestimmtes Ideal, aber die Praxis zeigt die Unmöglichkeit, den gefallenen Menschen auf das Niveau dieses Ideals zu stellen, weil die Kraft fehlt, die anscheinend nur die Bibel besitzt. – Die Bibel tut das, indem sie uns in Kontakt bringt mit Jesus Christus, der den gefallenen Menschen nicht “repariert”, sondern der für ihn gestorben ist. Der gefallene Mensch ist in und mit Christus gestorben – dessen darf sich nach Zeugnis der Schrift jeder sicher sein, der Christus wahrhaftig im Glauben angenommen hat – und er ist in dem auferstandenen Christus ein vollkommen neuer Mensch geworden, eine neue Kreatur. Die biblische Antwort auf das moralische Problem des modernen Menschen ist eine persönliche, geistliche Wiedergeburt, eine wirkliche innere Lebensumwandlung – nicht die Bekehrung zu einem System, sondern zu einer Person – und ein aufrichtiges, gläubiges Vertrauen zu einem auferstandenen Herrn Jesus Christus.




8. Die Einzigartigkeit ihrer Genauigkeit

Die Bibel selbst sagt uns, wie sie geschrieben worden ist: “Alle Schrift ist von Gott eingegeben” (2. Timotheus 3,16). “Vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet” (2. Petrus 1,21). Das griechische Wort für eingegeben, theopneustos, bedeutet “Gott-gehaucht.” Der Heilige Geist trieb Menschen an und führte sie, als sie in ihren eigenen Worten niederschrieben, was Gott durch sie sagen wollte. Deshalb haben wir eine wörtliche Inspiration der Bibel, weil die Worte der Originaltexte von Gott inspiriert waren.

Viele Hinweise für die Genauigkeit der Aussagen der Bibel lassen sich auf den Gebieten der Wissenschaft, wie z.B. der Archäologie, Astronomie, Physik, Medizin und Biologie finden. Beispiele dafür sind u.a. hinter diesem Link aufgelistet: www.wort-und-wissen.de, oder auch auf dieser (leider nur englischsprachigen) Seite: Scientific Evidence for the Accuracy of the Bible

Einer der stärksten Hinweise für die Inspiration der Bibel ist das Phänomen der erfüllten Prophezeiungen, die sich nicht nur auf die Gestalt von Jesus Christus beziehen, sondern auch auf andere historische Ereignisse, und deren Genauigkeit durch Funde der Archäologen bestätigt werden konnte. – Prophetical Evidence for the Accuracy of the Bible.




Quellenverzeichnis

Bible Study And Christian Evidences

Die Bibel (Version Schlachter 2000)

Die Geschichte der Bibel (Punkte 1-7)





Startseite

Was sagt die Bibel über ...

Marcias Weg zu Gott

Hilfreiche Bücher und Links

Überblick – Gottes Heilsplan

Von Herrlichkeit zu Herrlichkeit

Aus dem Herzen leben

Kontakt


Haftungshinweis (entsprechend einem Urteil des LG Hamburg vom 12.05.98 bzgl. Links): Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.